zurück zur Bildschirmansicht ausdrucken

30.05.10 – Burgenland 2010:


Landtagswahl 2009 in Vorarlberg
i4p-WahlsiegerIn

Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Format „i4p-WahlsiegerIn“ vom Institut für Partizipation (i4p) wird zur Begleitung der Landtagswahl am 30.05.2010 in Burgenland übernommen. Das i4p unterstützt die Durchführung.




„i4p-WahlsiegerIn“:

1. Beantworten Sie bitte folgende Frage:
„Wie viele gültige Stimmen werden zur Landtagswahl in Burgenland am 30. 05. 2010 abgegeben?
2. Senden Sie uns Ihren „Stimmen-Tipp“ mit dem Kennwort „Burgenland 10“.
3. Annahmeschluss ist der 28.05.2010.
4. Sieger unter allen Einsendungen ist, wer dem offiziellen Wahlergebnis am nächsten kommt.


Preis: Honigmenge des statistischen Pro-Kopf-Jahresverbrauchs in Österreich –
Referenzzeitraum: 2007/2008.


zur „Honigstatistik“...
zu den Teilnahmebedingungen...
zum Teilnahmeformular...

Sponsoren und Unterstützer:










2010 - Jahr der Biodiversität

„Durch das Fehlen der Biene würde sich nicht nur die Ertragslage vieler landwirtschaftlicher Betriebe verschlechtern, sondern es würde auch zu einer sehr weitgehenden Verarmung an Pflanzen- und Tierarten kommen. Das ökologische Gleichgewicht in der Natur würde empfindlich gestört werden. Der landwirtschaftliche Wert (Bestäubungswert landwirtschaftlich genutzter Pflanzen) beträgt etwa das 10fache des durchschnittlichen Honigertrages. In Österreich sind das etwa 5 bis 7 Milliarden Schilling (350-500 Mio. Euro) jährlich! Der ökologische Wert der Bienenwirtschaft läßt sich gar nicht abschätzen.“

(Zitat: „Imker-Praxis, das Grundwissen für die Bienenwirtschaft“, Wolfgang Wallner/Alois Spanblöchl, Leopold Stocker Verlag, Graz-Stuttgart, 2001, S. 65).


Statistik für Burgenland

2006 waren in Burgenland 600 Imkerinnen und Imker (Frauenanteil: 4,4 %) bzw. 10.000 Bienenvölker beim Österreichischen Imkerbund gemeldet.


(Quelle: Österreichischer Imkerbund / Plattform Imkerinnen Österreich.)
zurück zur Bildschirmansicht ausdrucken